Cookie Policy (US)

Einen festen Redaktionsschluss gibt es bei mir nicht, so ein Stuss,

für meine Kunden stehe ich meistens Gewehr bei Fuß.

Ein Weihnachtsgedicht, das fiel dem Herrn Luffler ein,

das sollte unbedingt noch heute geschrieben sein.

Die Bewerbung von Frau Haldemar

bereitete der Dame viel Sorgen – ja:

Sie wünschte sich einen Bewerbungsschreiber herbei,

der ihr die Gewissheit gab, sie könne allerlei

und sich in dem Schreiben richtig darzustellen,

sich abzuheben von manch anderem Schneidergesellen.

Doch davon ist meist nicht genug:

Der Redaktionsschluss um 17 Uhr ist sowieso Selbstbetrug:

Dann kommt nämlich gern noch der Herr Clock

und möchte einen Beitrag für seinen Blog.

 

Um 22 Uhr bricht Panik aus,

denn der Artikel eines Texters aus Köln ist kein Augenschmaus.

Meine Fähigkeiten im Korrektorat sind gefragt,

denn die Leute in Köln sind mit Arbeit geplagt.

So zieht sich mein Redaktionsschluss noch etwas hinaus,

doch ich hab’ meinen Spaß, dafür kann ich leben in Saus und Braus!

 

Werden auch Sie zu einem meiner treuen Auftraggeber!

Bei häufiger Beauftragung biete ich Ihnen die Möglichkeit, anzuschreiben, sodass Sie einmal im Monat eine Gesamtrechnung erhalten.

Für alle anderen Kunden steht die Zahlungsmöglichkeit PayPal zur Verfügung.

Ich liebe es, Texte aus dem Ärmel zu schütteln

Besonders Gedichte und Texte aus Themenbereichen, über die philosophiert und diskutiert werden kann, schreibe ich in einem Fluss und lese diese danach noch mindestens 1 x Korrektur.