Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gedicht fürs Hauptzollamt

Bei mir gibt’s nix zu holen,

liebes Hauptzollamt!

Meine Nerven ließen sich vor Verwaltung nicht verschonen,

und meine Händ‘ sind vom Putzen eben nicht wie Samt.

 

Was ich dir überreichen kann,

ist ein Gläschen mit roten Münzen, da zu wenig an Kunden kam.

Bei Bewerbungen wurden andre bevorzugt aufgrund diversen Grundes,

und was andres kann ich nun mal nicht – drum lies mein Schreiben durch und stund es!